Eingewöhnung - kitawaldstrasse

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Eingewöhnung

Über den Verein

Eingewöhnung

Bzgl. des Qualitäts- und Beschwerdemanagements verweisen wir auf unser pädagogisches Gesamtkonzept.

  • Eingewöhnungselternabend

  • Krippenkinder

  • Elementarkinder

  • Hortkinder (Schulkinder)

  • Informationen am ersten Tag der Ablösung

Eingewöhnungselternabend

Vor jedem Kita-Jahr wird für die neuen Eltern ein Elternabend angeboten, damit sie sich schon einmal mit dem Personal, der Einrichtung und dem Gruppenraum vertraut machen und die für sie wichtigen Informationen einholen können.

Krippenkinder

Für das Sicherheitsgefühl des Kindes ist es wichtig, dass die Eltern in der ersten Woche der Eingewöhnungszeit im Gruppenraum bzw. in der Einrichtung verweilen. Es ist wichtig, dass sich die Kinder im Raum und mit der zuständigen pädagogischen Fachkraft sicher fühlen, bevor die Eltern die Einrichtung verlassen und wir die Betreuungszeit ausdehnen. Aufgrund unserer Erfahrung bitten wir die Eltern, vier bis sechs Wochen als Eingewöhnungszeit einzuplanen, da es in diesen Wochen vorkommen kann, dass wir die Eltern bitten müssen, ihr Kind unmittelbar abzuholen. So erfährt das Kind, dass Mama bzw. Papa "nicht einfach weg sind", wenn es in der KiTa ist.

Elementarkinder

Die Eingewöhnungszeit beträgt bei drei- bis vierjährigen Kindern ca. eine Woche; ab fünf Jahren bis zum Schuleintritt max. 2-3 Tage.

Hortkinder (Schulkinder)

Die Hortkinder schauen sich mit ihren Eltern die Einrichtung vor der Aufnahme an. Ab ihrer Aufnahme nehmen sie ohne Begleitung ihrer Eltern am Gruppenalltag teil.

 
 
 
 
 
 
 
 


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü